Schlagwort-Archive: Sex

Chloe

Seltsam unspektakulärer und langweiliger Thriller. Und leider ist der Story-Twist wirklich ganz arg vorhersehbar.
Wenn das nicht so sondern anders gekommen wäre, dann wär der Film aber mal sowas von komplett für die Hose gewesen. Aber auch so war er jetzt nicht so wichtig.
Frau Seyfried war toll. Und, ja, auch die anderen Darsteller waren sehr gut, aber insgesamt hat es einen doch sehr kalt gelassen.
Da konnte es noch so sehr um Sex gehen – langweilig wars trotzdem.

Advertisements

True Blood

Oh was ein selten dämlicher Quatsch!

Hochgelobt von vielen Seiten, aber mindestens mal gar nix für mich.

Ja, toll, ganz toll viel Ab-16-Sex für alle möglichen notgeilen Teenies und solche, die es noch gern wären, aber sonst nix zu bieten. Außer vielleicht albernen Dialogen. Mein Highlight und persönlicher Todesstoß dieser Serie war der Vampirbarkeeper in Folge 1.4, der zwei Frauen identifizieren sollte, die diese Bar besuchten:

Keeper:  Ja, die waren beide hier.
Keeper hält das Bild einer Frau hoch.
Keeper: Die hier wollte sterben.
Sookie: Warum?
Keeper: Suchen nicht alle, die hier hin kommen irgendwie den Tod?

So, so, du Torfnase, und was ist mit der anderen Frau, die ja auch hier war?

Hauptsach mal unheilschwangere Sätze im Drehbuch geschrieben.

Ansonsten geht es abseits von Vampiren höchstens noch um Sex, Sex, Ficken, Sex, Schwule, Sex, Viagra und öfters mal auch zur Abwechslung um Sex.
Das wars.

Das einzige halbwegs Interessante ist, dass jede Folge mittendrin aufhört. Die ganze Staffel ist eigentlich eine große und lange Einzelfolge. Sozusagen. Dieses Konzept gefällt. Mal was anderes zu den (bei allen heutzutage üblichen staffelübergreifenden Handlungssträngen) vorherschenden MotW-Konzepten. Deshalb wollte ich auch erstmal trotz dem affigen Sexgetue unbedingt dabei bleiben. Aber langsam reichts dann doch. Wenn auch noch die Dialoge dümmlich werden, muss ich das dann wirklich nicht mehr haben.

Update:
Aber da man es ja für teuer Geld gekauft hat, und auch nicht allzu viel Besseres zu tun hat, sieht man sich die nächste Folge noch an, und die danach, und eh man sich’s versieht, ist man irgendwie begeistert und guckt die ganze Staffel und freut sich auf die nächste. Verrückte Welt!
Die dämlichen Dialoge kamen nicht mehr so vor, der Sex war nicht mehr so zwanghaft. Insgesamt eine sehr interessante und spannende Serie mit lustigen Charakteren. Der schwule Call-Boy ist der Knaller! Hoffentlich hat der überlebt.