Schlagwort-Archive: Pender

"Der Kuss der Schlange" von Jonathan Nasaw

Der vierte und bislang letzte Pender-Roman. Thematisch die direkte Fortsetzung zu „Die Geduld der Spinne“.

Wie auch schon in den Romanen 2 und 3 ist Pender am Ende mit der weiblichen Hauptfigur verbandelt, was so langsam etwas nervt. Soll er halt mal die Weiblichkeit beibehalten. Ständig ne andere, ständig immer nur das letzte Kapital. Schmeckt arg nach Schema „F“ und langweilt.

Sonst ordentliche Thriller-Kost, aber im Vergleich zur Spinnengeduld nix spektakulär Neues.


"Seelenesser" von Jonathan Nasaw

Der dritte Pender-Roman.

Bisschen viel lokales Kolorit einer karibischen Virgininsel, die dann aber doch keine ist. Alles nur erfunden. Schade. Hatte mir schon überlegt, mit dem Buch da mal Urlaub zu machen, um zu überprüfen, was alles genau stimmt und so. Schade.

Aber die Story war klasse. Kurzweiliges Buch. Gute Unterhaltung.


"Angstspiel" von Jonathan Nasaw

Heiliger Bimbam! Total verpennt, darüber was zu schreiben.

War prima! Lustig, spannend, überraschend.

Der Pender ist ein interessanter Vogel. Allerdings frag ich mich schon, wie das mit dem Typ weitergeht, der ja im ersten Buch (Die Geduld der Spinne) seinen letzten Fall hatte, und hier quasi schon mit anderthalb Beinen pensioniert war.

Tolle Co-Heldin, die einen angemessen heroischen Abgang hatte.