Mit freundlichen Grüßen – Heino

heinoDer Hammer, Leute, der Hammer! In Tüten und Dosen. Und ganz, ganz großes Kino!

Dass Heino irgendwelche Popsongs nachsingt, habe ich so nebenbei zur Kenntnis genommen und mir nicht viel mehr dabei gedacht. Soll er doch. Kost ja nix.

Als ich dann aber gehört habe, dass DIE ÄRZTE absolutely not amused sind, fand ich das zum einen erstmal hochgradig armselig, denn von den Ärzten hätte ich eher erwartet, dass sie sofort mit Heino auf Tour gehen und einen Riesenspaß haben, als dass sie beleidigt sind, weil der olle Schlagertyp sich an einem ihrer hochheiligen Songs vergreift, und zum anderen konnte ich dann so gar nicht anders, als sofort die CD haben zu wollen. Kurz eine Hörprobe probegehört und gekauft.

Das furchtbar rollende R ist zwar erstmal ein Kulturschock erster Kajüte, aber mit der Zeit gehts. Und dann ist es einfach nur sehr schön und angenehm, dieser Stimme zu lauschen. Heiliger Bimbam und Strohsack hat der Mann ne Stimme! Spontan können da aber mal einfach ALLE ach so coolen Poprockpunk-Checker einpacken, in Urlaub fahren und nie wieder zurück kommen. Gran! Di! Os!

Die meisten Lieder, die ich bis jetzt (MfG) gehört habe fühlen sich nicht viel anders an als das Original. Singt halt wer anders (und zwar mit einer STIMME), aber sonst sind die relativ 1:1 umgesetzt. Bisschen anders instrumentiert (dicke Big Band mit vielen Blasinstrumenten). Durch Heinos Sangeskunst versteht man aber auch endlich mal quasi ungefähr alles. Das ist schonmal sehr schön. Prinzipiell. Dann aber auch öfters mal nicht, weil einem dann durchaus schonmal auffallen könnte, was für einen Quatsch die ach so coolen Popgrößen so von sich geben. Viel Platz zum Schlager hin ist da nicht mehr. Da müssen die Popper sich lieber gar nicht so aufregen.

Davon abgesehen ist es aber einfach eine ziemliche Freude, die CD zu hören. Ob jetzt doch hauptsächlich wegen Heino und dem doch etwas schrägen Konzept, dass er Pop-/Rock-Songs singt (Heino und n Rammsteinlied… schon irgendwie irre), oder weil es eben sehr gut gemachte Musik auf hohem Niveau ist (allein diese Stimme!). Sogar ein Nena-Lied kann man mit viel Genuss hören, wenn Heino das singt. Und das im Original höchstens ganz okehe „Gewinner“ von Clueso wird von Heino gesungen zum richtig guten Kracher.

Hach, was bin ich begeistert!
Allein das Coverbild finde ich etwas nicht so gelungen. Das ist doch zu sehr gewollt. Aber egal, entscheidend is auf’m Platz!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: