Final Destination 5

Business as usual.
Jemand hat ne Vorahnung, mit viel Splatter garniert, das passiert dann tatsächlich, mit nicht ganz so viel Splatter, weil einige davon kommen, die dann aber wiederum nach und nach mit dem angemessenen Splatter und vielen lustigen Kettenreaktionen doch noch ins Jenseits befördert werden.
Alles altbekannt, keine Überraschungen, so global betrachtet.
Hier allerdings gabs nen sehr netten Schlussgag, der hier natürlich nicht verraten wird.

Insgesamt ein netter Film für zwischendurch, mehr nicht.

Ach ja, n bisschen doof war, dass er in 3D erschaffen wurde. 3D ist ja immer n Stück weit sehr gezwungen, was auch hier wieder der Fall war. Ständig fliegt was unmotiviert in Richtung Kamera… Eine Seuche!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: