Der Ghostwriter

Hmm… Viel Lärm um nix. Und ein Ende wie das Hornberger Schießen.

Warum das alles so schlimm geheimnisvoll und wichtig und verheimlichungswert sein muss, wurde mir leider gar nicht klar.

Zwischendurch war’s recht nett und spannend, aber ein richtiger Funken wollte nicht springen.
Vermutlich weil wieder einmal quasi alle Leute ziemliche Unsympathen waren. Und unser Held blieb insgesamt recht blass.

Ach, ich weiß auch nicht. Is ja schade, aber insgesamt fand ich den Film doch recht dröge und langweilig.
Wahrscheinlich war einfach diese amerikanische Spionagekriegsverbrecherpolitik-Story nicht meins. Ich hab die ganze Zeit auf ungeheuerliche Entdeckungen gewartet und dann kommt raus, dass es die Frau war. Pf! Und? Tz…

Und die sensationelle Entdeckung war quasi auch keine, weil schon ewig klar war, wie und wo die Infos versteckt sind.

Nee, trotz toller Darsteller war das nix.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: