Heavy Rain

Tja.
So ein hochgelobtes Spiel.
Nein, welche grandiose Geschichte. Mit viel Herz. Und Schmerz. Und Emotion. Und Gefühl.
Hach… *andächtigseufz*

Mein vorherrschendes Gefühl beschreibt folgende Floskel recht gut:

WTF!?!

Mal muss ich den rechten Stick links rum drehen, mal muss ich den linken Stick drücken, dann wieder das Dreieck drücken, auf den Kreis hämmern, oder meinen Namen tanzen und hinterm Sofa nach Hamsterkötteln suchen.

Man kann bei einem Spiel natürlich die Kontrollerbedienung zum höchsten aller Ansprüche machen. Wenn man sonst nicht auf die Reihe kriegt, gerne, aber eigentlich sollte, vor allem, wenn man vorgeblich ein Adventure zusammenkreiert, die Geschichte und die spielinternen Rätsel im Vordergrund stehen, und nicht der Kampf mit den lustigen Kontrollverlusten, die sich die schwachmatischen Entwickler in welchen Rauschzuständen auch immer ausgedacht haben.

Die Idee, dass die jämmerlichen Quicktime-Events nicht spielentscheidend sind, sondern nur in andere Handlungsstränke münden, ist klasse. Ok, man könnte natürlich auch einfach diese Quicktime-Scheiße weglassen, aber wenn schon, dann gerne so.
Aber, dass ich um einen Kühlschrank aufzumachen, zwingend die und die nicht ganz unkomplizierte Stickbewegung machen muss, ist einfach nur dümmster Selbstzweck und bringt mir spielspaßmäßig keinerlei Mehrwert.

Ich hab’s bis zu einem verregneten Tatort ausgehalten, auf dem ich als behüteter Detektiv was ermitteln sollte.
Bis dahin war die Grafik toll, die geschichtliche Atmosphäre atemberaubend, aber die spielerische Steuerung ein so ein nerviger Mist, dass ich lieber keine Lust mehr hatte. Außerdem wollte es mir auch nicht einleuchten müssen, weshalb ich plötzlich eine andere Spielfigur steuern muss.

Nee, Leute, so nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: