Dragon’s Dogma

Tja. Doch wieder rückfällig geworden.

Nachdem der Plan eigentlich war, niemals mehr ein Konsolenspiel anzufassen, hab ich mir jetzt halt doch mal „Dragon’s Dogma“ kaufen müssen.

Nach nicht mal fünf Minuten war wieder klar, warum ich Konsolenspiele hasse.

Obwohl ich am PC mittlerweile doch auch ganz schön oft mit Gamepad spiele, geht es an der PS3 einfach irgendwie gar nicht so gut.
Dann ist der Fernseher doch recht weit weg. 70 cm zum PC-Monitor ist halt doch was anderes als 2,5 m zum Fernseher. Da kann der noch so groß sein.

Das schlimmste aber ist das Wesen der Konsolenspiele an sich. Mittlerweile. So weil wegen neumodische Designzeiten.

Ich werde mit vollem spielerischen Umfang und Möglichkeiten und allem drum und dran ins Geschehen geschmissen. Drei Begleiter kommen ums Eck, die mir in einer Tour alle gleichzeitig die Ohren (und den Bildschirm) vollquatschen, und die eigentlich auch alles allein machen. Ist auch nötig, weil es blitzt und donnert und kracht und rappelt, dass es keine Freude ist. Ich weiß nicht wo oben und unten ist, was zu tun ist und warum. Toll!

Am Ende liegt dann der großartige Bossgegner im Staub, eine bedeutungsschwangere Stimme redet was von meinem Weg und *pling* ich hab meine erste Trophäe erhalten (Spiel begonnen).

Leute, das geht gar nicht. Das ist grotesk. Das ist ein Witz. Das ist dümmste Scheiße!

Aber vermutlich geht das heute nicht anders. Vermutlich kann man der heutigen Jugend (die vermutlich immer bei jedem Spiel, erst recht für ne Konsole, die vorderste Zielgruppe ist) anders gar nicht ködern. Wenn man denen zum Start mit nem drögen Level-1-Char kommt, der noch nicht mal ordentlich geradeaus laufen kann, dann wenden die sich vermutlich angewidert ab.

Na gut. Wendet sich halt der erfahrene Spieleveteran ab.

Was soll der Quatsch, dass ich ein Spiel mit allem Drum & Dran anfange, um nach 10 Minuten und einem Bosskampf dann einen Charakter zu erstellen, mit dem ich dann spiele? Das ist Spieledesign aus der Hölle!

Und dann rappelt die dauernd die DVD bzw. Bluray im Laufwerk, dass es keine Freude ist. Ich hab ja nur ne fette Festplatte im Gerät (die im Moment 14 Stunden lang vollformatiert werden soll), auf die man ja so ein Spiel speichern könnte, aber nein, lieber nicht.

Ja, und natürlich muss man sich heutzutage auch immer ständig Online anmelden. Und wenn man das nicht macht, dann wird man kurz danach lieber nochmal darüber informiert, dass man das tun soll. *ARGH*

Ich HASSE es!
Hätte ich doch bloß nie meinen C64 verkauft…

Aber jetzt war’s das. Für immer.

Eigentlich sollte die PS3 ja als Bluray-Player im Haus bleiben, auch ohne Spiele, aber man sieht ja, wo es hinführt. Das Ding kommt weg! Verdammt Axt, aber auch!!1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: