„Ready Player One“ von Ernest Cline

Aller Anfang ist schwer.
Somit wusste ich auch ganz schön lange nicht, was mir der Künstler hier sagen will.
Außerdem fand ich dieses ganze 80er-Retro-Konzept etwas aufgesetzt und gezwungen.
Mit der Zeit hab ich mich daran gewöhnt, und als dann der Thrilleraspekt so richtig losging, wars super.
Natürlich nichts für normale Leute, aber für solche 80er-Computernerds wie mich schon sehr toll.
Vieles ging zwar an mir vorbei, weil es auch im wahren Leben an mir vorbei ging, aber trotzdem fand ich mich oft genug grinsend in wohlwollender Erinnerung wieder. Das gabs nur einmal, das kommt nie wieder, und ich war live dabei! (:

Das Buch ist flott geschrieben, die Jagd spannend zu lesen und als es vorbei war, wollte ich spontan mehr davon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: