52 Filme – Thema 13 – Deutsche Filme

Jetzt wirds aber ganz wild im 52-Filme-Projekt von Halliway. „Deutsche Filme“…

Das ist für mich leider kein Thema.
Keinem würde einfallen, als Thema „Amerikanische Filme“ auf den Teppich zu holen.
Aber „Deutsche Filme“ natürlich schon. Weil deutsche Filme sind ja auch immer schlecht. Und total doof.
Ich vermute ja, das liegt daran, weil wir deutsche sind. Und deutsche Film spielen eben meistens in Deutschland. Und Deutschland sehen wir jeden Tag, wenn wir ausm Fenster gucken oder zur Arbeit gehen. Deutschland ist normal, und somit tendentiell langweilig. Und wenn wir einen Film gucken, dann wollen wir unterhalten werden. Da kommt man mit langweiliger Kulisse nicht weit.
Wenn wir mal das filmische Paradebeispiel Amerika nehmen, sieht es da eigentlich nirgendwo wie bei uns aus. Keine Stadt bei uns sieht aus wie New York, Las Vegas oder Los Angeles. Die Straßen, die Ampeln, teilweise die Autos, die Highways. Aufm Land ist die Architektur auch wieder anders. Der mittlere Westen mit seinen WEITEN Feldern. Die Amerikaner haben High Schools, Colleges, Football, Baseball, meist keine Krankenversicherung, und und und… Da ist einfach alles anders. Schon auf den ersten Blick.
Und dann sind deutsche Filme rein akustisch natürlich auch im Original deutsch und selten synchronisiert. Sie klingen also schonmal komplett anders, durch den hauptsächlich unsynchronisierten Originalton. Und hauptsächlich gewöhnt sind wir eben mittlerweile an synchronisierte Auslandsware.
Ausländische Filme zeigen uns fremde Welten, vielleicht sogar ersehnte Urlaubsziele, und aufgrund der deutschen Synchronisierung hört sichs auch anders und richtiger an. Kein Wunder, wir finden deutsche Filme doof.
An der Qualität liegts in den seltensten Fällen. Meiner Meinung nach.
Natürlich gibts viel Mist, den wir auch problemlos vorgesetzt bekommen, weil es eben deutsche Filme sind. Wir sehen also alle Filme, die guten wie die schlechten. Und da das schlechte eher im Kopf und der Erinnerung bleibt, sind deutsche Filme schlecht.
Bei den Ausländern gibt es garantiert ein vergleichbares Gut-/Schlecht-Verhältnis, aber schlechte Filme finden eher weniger einen deutschen Verleih, werden somit auch nicht im Kino gezeigt, und wir können uns höchstens mal ne exotische DVD von so nem Quatsch holen. Aber auch da gibts dann eher anerkannt hochwertigen Trash als ganz normale schlechte Filme.

Lange Rede, kurzer Sinn: Dieses Mal gibts keinen Film von mir, da für mich „Deutsche Filme“ keine Thema ist, anhand dessen ich einen Film beurteilen kann und will. Und ohne Entscheidungsgrundlage keine Entscheidung.

Advertisements

One response to “52 Filme – Thema 13 – Deutsche Filme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: