52 Filme – Thema 12 – Serienverfilmung

Hmm… Serienverfilmungen… Oh, Halliway, du und dein 52-Filme-Projekt

Was soll ich damit denn anfangen…? Nee, das ist tatsächlich das erste Thema, das ich absolut unnütz finde. OK, das Thema nicht unbedingt, aber Serienverfilmungen… Was soll ich damit nur anfangen…? Hmm.

Ja, ok, es gibt die Charlie-Engel. Die waren toll. Ich hab beide gesehen. Großer Spaß.
Die Serie damals war auch ein großer Spaß. Jedes Mal die Spannung, ob man den großen unbekannten Charlie endlich mal zu Gesicht bekommt. David Doyle als John Bosley war weltklasse, die drei Mädels auch. Ich war praktisch in alle drei verliebt. Schade war, dass irgendwann Frau Fawcett ausgestiegen ist. Das war für mich der Anfang vom Ende. Der Ersatz war zwar ganz ok bemüht, aber… na ja, eben nur ein Ersatz. Schade.

Die Verfilmung war fetzig poppig pfiffig modern und eine perfekte Weiterführung des Serienkonzepts. Schade, dass es nur eine Filmfortsetzung gab. Allgemein ist man wohl übereingekommen, dass der zweite Film ganz fürchterlich schlecht sein soll, was ich aber nicht nachvollziehen kann, weil ich auch bei dem unendlichen Spaß hatte. Überdreht und verrückt, aber das war ja auch schon der erste Film.

Wie auch immer. Beste Serienverfilmung ist somit: 3 Engel für Charlie.

Advertisements

2 responses to “52 Filme – Thema 12 – Serienverfilmung

  • W.

    Star Trek 4, Herr Meinungsmeldungen.
    „Betrachten wir uns doch einmal diesen faszinierenden Stadtplan“ 🙂

  • Medienmeinungsmelder

    Das ist natürlich wahr und immer wieder der erste Gedanke, der sich im Angesicht eines realen Stadtplans mir in den Sinn stiehl, aber die Star-Trek-Filme sind für mich keine Serienverfilmung, sondern eine Fortsetzung der Serie. Firefly/Serenity ebenso.
    Die Schauspieler sind die selben, die Rollen auch. Die Story baut auf der Serie auf und nimmt sie nicht nur schablonenhaft als Vorlage.

    Ich hatte kurz mit dem Gedanken gespielt, das A-Team zu nehmen, da ich den Film sehr angenehm unterhaltsam fand und er noch sehr frisch im Kopf ist, aber da hab ich die Serie kaum und sogar nicht eine Folge jemals komplett von Anfang bis Ende gesehen.
    Genau genommen habe ich irgendwie gar keine dieser ganzen verfilmten Serien so richtig als Serie gesehen. Impossible Mission, Maverick, Starsky & Hutch, Addams Family… alles nicht gesehen. Verrückt. Kein Wunder, mir kam das Thema spontan total doof vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: