52 Filme – Thema 07 – Geschüttelt, nicht gerührt

Jetzt kommt hier der siebte Teil des 52-Filme-Projekts von Halliway, der mir doch sehr viel Kopfzerbrechen bereitet.

Ah, nee, doch nicht. Ich hab gerade nochmal die Projektbeschreibung gelesen, und da steht ja eindeutig „Lieblingsfilme“. Sehr gut. Dann wird doch nicht über den schlechtesten Bondfilm (Ein Quantum Trost) geschrieben, sondern über den besten.

Und das ist für mich ganz klar „Im Geheimdienst Ihrer Majestät„.
Vermutlich wegen der doch recht erwachsenen Geschichte. Bond will heiraten! Der alte Hallodri und heiraten? Verrückt! Aber gut. Aber auch total ungewöhnlich und eigentlich auch unpassend (vermutlich war der Film deshalb auch kein Erfolg). Bond heiratet nicht. Bond interessiert sich nicht für 5 Pfennig für seine Gespielinnen. Anzügliche Bemerkungen, ab ins Bett, fertig. So geht Bond mit Frauen um.
Diese Ernsthaftigkeit, mit der Bond hier an eine Beziehung ran geht, fand ich sehr spannend und interessant. Und wie das Ganze dann endet, noch viel mehr. Auch hier das erste und (evtl. bis auf „Casino Royale„) einzige Mal ernsthafte Konsequenzen und Emotionen. Klasse.
Bis dahin und hinterher war und ist Bond immer nur Action und dumme Sprüche. Und das ist auf Dauer doch etwas arg dröge. Klar, irgendwie ist Bond Kult und Tradition und man guckt halt automatisch jeden neuen Film. Hat dabei auch einigermaßen Spaß (außer beim letzten), aber richtig gut und nachhaltig und herausragend ist für mich nur „Im Geheimdienst Ihrer Majestät„.
Auch natürlich wegen des einzigen Auftritts von Herrn Lazenby. Vorher unbekannt, hinterher auch nix mehr Wichtiges gemacht, für mich der ideale Bond. Weil ich keinerlei Erwartungen an ihn und vorgefasste Meinungen über ihn (als Person) haben konnte. Ich konnte mir den Film ganz neutral anschauen und hatte einfach nur die Figur „Bond“ und die Geschichte. Sean Connery sehe ich durch andere Filme viel zu sehr als Person Connery. Roger Moore sowieso. Obwohl ich beide natürlich das erste Mal als Bond wahrgenommen habe.
Wie auch immer.

Fazit: „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ ist der beste Bondfilm aller Zeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: