52 Filme – Thema 04 – Sympathische Aliens

Weiter gehts mit Teil 4 des 52-Filme-Projekts von Halliway.

Dazu fallen mir spontan ungefähr drölfzig Fernsehserien ein, aber um die geht es hier ja nicht. Zumal auch da die meistens Aliens doch eher nicht so sympathisch, sondern wie auch in den Filmen eher erobernd bis zerstörerisch rüberkommen (selbst Alf war soo sympathisch ja nun eigentlich nicht).
Nach längerem Überlegen bleibt spontan dann nur noch der einerseits recht abgedroschene, andererseits aber halt doch einfach unerreicht sympathische „E.T. – Der Außerirdische“ übrig.
Damit hat Herr Spielberg relativ früh schon sein für mich fast größtes Meisterwerk geschaffen. Der nette, kleine, potthässliche, aber auch unendlich knuffige Kauz mit seinem leuchtenden Finger ist nicht nur der sympathischste Alien, sondern auch der einzigartigste (ja, ja, ich weiß, gibt es gar nicht, egal, trotzdem!). Alle anderen außerirdischen Alienformen sieht man doch eher immer mal wieder, oder so ähnlich (z.B. letztens erst wieder der Paul), aber E.T. gab es vorher nicht und hinterher auch nie mehr. Grandioses Kozept.
Die Story des Films ist natürlich rechtschaffen kindgerecht und für erwachsene Menschen vielleicht etwas zu seicht oder vorhersehbar, aber das kann mich nicht schrecken. Für mich auch jetzt noch einer der besten Filme aller Zeiten. Letztens erst wieder mal im Fernsehen hängengeblieben. Hach, toll!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: