Monatsarchiv: Dezember 2011

Dirty Harry

Damals mag das ja revolutionär gewesen sein. Heutzutage isses doch sehr angestaubt und unspektakulär, stellenweise sogar komisch auf leider unfreiwillige Art.
Na ja. Hab ich den halt auch mal gesehen. Mal sehen, ob ich die Forsetzungen auch mal gesehen haben werden. Sicher ist das noch nicht.

Advertisements

I Spit On Your Grave

Die erste Hälfte war leider recht langweilig und nervig.
Die Einführung war öde, der Überfall durch die Dummbatze war nervig (Funny Games ließ grüßen), ok, es gab dann nen netten Minitwist, und die tatsächliche Tat war auch ansprechend schockierend und brutal und dreckig inszeniert, aber danach war ihr Entkommen leider sehr unglaubwürdig.
Schwamm drüber.
Die zweite Hälfte war absolut super.
OK, was die gute Frau nen Monat lang getrieben hat, war nicht so ganz klar, aber abgesehen davon war die Halbzeitpause mit der Ruhe vor dem Sturm und ihre anschließende Rache spannend und abwechslungsreich und dem Genre angemessen umgesetzt.