Ein Traum von einem Schiff

Ja, geht so. Eher doch recht belanglos und uninterresant und anstrengend zu lesen. Nix von den Dreharbeiten. Nix wirklich Witziges von der Kreuzfahrt. Nur komisch übertriebene und gar nicht so lustige Erfindungen, von denen ich gar nicht mal so sehr weiß, warum die da stehen. Soll wohl lustig sein, isses nur leider nicht. Schade.
Meistens gewaltsam sarkastisch und bösartig und alles viel zu übertrieben.
Selten mal etwas wirklich Glaubhaftes von dem Menschen Herbst. Meistens macht es doch einen rechtschaffen Strombergschen Eindruck.
Auf dem Cover steht zwar „Eine Art Roman“, aber irgendwie ist ein „Nicht Fisch, nicht Fleisch“ daraus geworden.
Kein Vergleich zu Herrn Kerkelings Pilgerbericht, der vermutlich auch viel Erfundenes enthält, aber insgesamt einen runderen, ehrlicheren und unterhaltsameren Eindruck macht.
Und warum sich irgendjemand klagend aufregt und Schwärzungen erwirkt, möchte sich mir auch so gar nicht erschließen. Soo wichtig ist das Geschreibsel des Herrn Herbst hier nun wirklich nicht, dass man sich nachhaltig darüber aufregen müsste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: