Monatsarchiv: März 2011

Shooter

Netter Verschwörungsthriller, bei dem ich zwar nicht ganz verstanden habe, warum die Verschwörung eigentlich unbedingt sein musste, der aber insgesamt recht sehenswert und kurzweilig und spannend war. Die Ab-18-Einstufung hat mich anfangs etwas überrascht, aber bei so vielen fast beiläufigen Kopfschüssen ist sie durchaus gerechtfertigt.
Leider gab’s was wenig Überraschungseffekte. Eigentlich ja nur einen. Der kam zwar ganz ordentlich überraschend, wie es sich für einen solchen Efekt ja gehört, aber ein paar mehr Wendungen hätte die Story ruhig haben können. Und dass der in meinen Augen Oberbösewicht einfach so nebenbei ohne ordentlichen Showdown erschossen wird, fand ich auch schon ganz schön schade.