„Anbetung“ von Dean Koontz

Da hab ich ja wohl mal das beste Buch der Welt oder mindestens von Herrn Koontz gelesen!
Warum unser Hauptdarsteller „etwas einfältig“ sein soll, erschließt sich mir auch nach dem Ende des Buches nicht, aber irgendwas muss man ja hintendrauf schreiben. Und wenn einer nicht nach immer mehr und am besten der Weltherrschaft strebt, und sich sonstwie für wichtig, groß und gut hält, dann muss er natürlich zwangsläufig einfältig sein.
Ich hingegen finde den ollen Odd unheimlich sympathisch und lustig und die beste Serienfigur der Weltgeschichte. Vielleicht. Kenn ja zurzeit nur den ersten Teil, aber das wird sich noch ändern.
Das Buch ist mal wieder sehr locker, flockig und flüssig lesbar geschrieben, und es wimmelt nur so von schönen, netten, kleinen, einfallsreichen Sätzen. Anders kann ich’s nicht beschreiben, und da ich das Buch grad nicht zur Hand habe (und vermutlich eh keine entsprechende Stelle finden würde), kann ich nix zitieren. Jedenfalls selten so einen Spaß beim Lesen gehabt.
Dabei ist das Buch an sich nur bedingt lustig. Es ist einfach sehr nett und lesenswert geschrieben.
Der Weg ist geheimnisvoll und spannend und bleibt es bis zum Ziel. Das Ende ist dramatisch und nochwas und einfach nur schön und gut und perfekt.
Absolute Weltklasse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: