Lie to Me

Das ist also mal ne Krimiserie. Gibt ja noch nicht so viele.
Der Witz daran ist, dass es um psychologische Analyse der Körpersprache diverser Verdächtiger geht.

Eigentlich ganz interessent und mal was anderes.
Mir kommt es nur n bisschen zu sehr mit dem Holzhammer ums Eck. Ist halt doch eher für dumme durchschnittliche Amerikaner produziert. Denen muss man eben alles dreimal und in größtmöglicher Großaufnahme zeigen. Ich hätte es lieber n bisschen subtiler gehabt. Mir ist das hauptsächliche Gimmickmerkmal der Serie auch n bisschen zu dominant. Es geht zu wenig um die Geschichte, um den Fall, sondern hauptsächlich um die diversen verräterischen Gesten. Mal sehen wie sich das noch entwickelt, wie sehr persönliche Nebenhandlungen der Charaktere zum Tragen kommen.

Wenn ich das mal mit dem thematisch etwas ähnlich gelagerten Mentalisten vergleiche (dann fällt mir gerade siedendheiß ein, dass ich die letzte Folge verpennt habe), gefällt mir der sehr viel schöner. Und das schon von der ersten Folge an. Also eher schlechte Karten für den Lügenbaron.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: