"Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer

Tja.

Eigentlich ja ganz ok. Sehr lustig manchmal.

Aber insgesamt halt doch irgendwie sehr substanzlos. Es passiert nicht so schrecklich viel, meistens isses nur leeres Gelaber. Manchmal sprachlich sehr virtuos, aber der Inhalt…

Und das Ende ist ein Witz!

Das ultimativste Hornberger Schießen ALLER Zeiten. Jedenfalls für mich. Extrem schwach!

Mal sehen, ob die Fortsetzung (Alle sieben Wellen) mehr kann. Vermutlich nicht.

Eigentlich hatte ich nach dem Ende vom Nordwind gar keine Lust, die Fortsetzung zu lesen, aber jetzt mach ich’s doch. Kost ja nix.

Aber Folgendes lässt mich zweifeln, ob ich’s auch zuende lese:

Sie: Bitte, bitte, treffen bitte!
Er: OK.
Sie: Warum denn plötzlich OK?

Meine Fresse, die Bratze soll doch einfach mal zufrieden sein.

Oder: Meine Fresse, man kann Seiten auch mit Gewalt füllen!

So ein blödsinniges Gewäsch mitunter… Schade.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: